Mit Joggen abnehmen? Meine Erfahrung und Meinung!

Veröffentlicht am 17.01.2020 von Calvin SieversBei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate Links.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.
Mit Joggen abnehmen? Meine Erfahrung und Meinung!
Bild von Calvin
Calvin Sievers

Hi! Ich bin Calvin, das Gesicht dieser Website.
Nachdem ich gemerkt habe, wie unglücklich ich die letzten Jahre durch meine Faulheit & unzählige Stunden zocken geworden bin, fing ich an mein Leben zu ändern.
Auf dieser Seite möchte ich teilen was ich gelernt habe - um dir dabei zu helfen!

Neueste Beiträge

Du bist hier gelandet, weil du einen Erfahrungsbericht von jemandem suchst, der mit dem Laufen abgenommen hat, richtig? Na dann bist du an der richtigen Stelle angelangt.

Genau das habe ich nämlich getan. Dies ist zwar keine unglaubliche Geschichte darüber, wie ich von 200 auf 80 Kilo gekommen bin, aber eine deutlich realistischere.

Ich habe, vor allem durch das Joggen, bisher über 15 Kilo abgenommen, die jetzt auch schon seit einer langen Zeit runter blieben.

In diesem Artikel würde ich gern meine Erfahrung mit dir teilen und dir noch ein paar nötige Gedankenstöße mit auf den Weg geben, die dir dabei helfen können, mit dem Joggen abzunehmen.

Du bevorzugst Film? Kein Problem!

Meine persönliche Erfahrung.

Ich habe einen großen Teil meines bisherigen "Abnehmerfolgs" dem Joggen zu verdanken. Da bin ich mir sicher.

Zu meinen "besten" Zeiten war ich bei 125 Kilo. Ich kann es mittlerweile kaum glauben, dass es so weit gekommen ist. Aber es ist wie es ist. Mittlerweile hänge ich irgendwo knapp über 100. War auch - vor allem durch das Joggen - unter 100. Einen linearen Prozess beim Abnehmen gibt es aber in den seltensten Fällen.

Das Joggen an sich ist natürlich auch nicht die Wunderpille, nach der wir alle ständig suchen. Ich habe damals, mit 125 Kilo, angefangen zu laufen. Ich habe anfangs jede Sekunde gehasst, weil mir nach kürzester Zeit alles wehtat.

Das ändert sich aber schnell. Glaub mir und bleib dran. Bei mir hat es wunder gewirkt. Nicht nur der Aspekt, an den man wohl zuerst denkst: Sport, Kalorien verbrennen und so. Das Laufen hat bei mir im Kopf nach kurzer Zeit einen Schalter im Kopf umgelegt, wodurch ich ein anderer Mensch wurde. (Mehr dazu weiter unten)

Heutzutage drehe ich regelmäßig meine Runden. Mein Gewicht sinkt auch wieder stetig und mit jedem verlorenen Kilo fühle ich mich besser. Mittlerweile habe ich auch einen Halbmarathon (in 2:25) vorzuweisen. Reichen tut mir das aber nicht, das Rezept zum Erfolg ist es, sich immer größere Ziele zu setzen.

Ein kleiner Tipp unter uns: Such dir Menschen, mit denen du joggen gehen kannst! Auch wenn du noch nicht fit bist, eine Community, die dich unterstützt, kann wahre Wunder bewirken. Ich habe mich recht schnell bei dem regionalen Laufteam unseres kleinen Städchens angemeldet. Das war wohl eine der besten Entscheidungen, die ich bisher getroffen habe. Zusammen macht das alles nur noch mehr Spaß - und man wird nochmal deutlich gepusht!

Außerdem: Genügend Wasser trinken nicht vergessen! Ich habe gemerkt, dass mir das besonders leicht fällt, wenn ich meine Trinkflasche benutze. Damit macht das Trinken irgendwie mehr "Spaß". Meine Lieblingsflasche findest du hier.*

Wieso Joggen zum abnehmen geeignet ist.

Beim Joggen verbrennt man Kalorien. Das ist uns wohl allen klar. Wenn ihr mehr über den Kalorienverbrauch beim Laufen wissen wollt kann ich euch diesen Artikel von Runner's World sehr ans Herz legen.

Der, meiner Meinung nach, weitaus wichtigere Aspekt ist aber ein anderer. Natürlich ist das Joggen super als Cardio-Aktivität zu gebrauchen. Man kommt ordentlich ins schwitzen und merkt schnell, auf welchem Fitnesslevel man ist.

Aber die Veränderung im Kopf... Das war der Punkt, bei dem ich für mich die Liebe zum Laufen entdeckt habe. Wenn du schonmal versucht hast, mit dem Laufen anzufangen, obwohl du noch ordentlich was auf den Rippen hast, wirst du wissen, was für eine Überwindung es kosten kann, dran zu bleiben. Noch ein paar Kilometer - ach was, Meter - mehr zu laufen. Du wirst merken, dass ohne die richtige Einstellung im Kopf nur sehr wenig geht.

Und genau das lernt man beim Laufen. Man lernt, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und ab und an die Zähne zusammen zu beißen. Wenn man das geschafft hat, kann man diesen Aspekt auch auf andere Dinge im Leben übertragen.

Genau deshalb ist das Joggen zum abnehmen geeignet: Du lernst die nötige Disziplin, die anderen Aspekte des Abnehmens durchzuziehen. Auch wenn du mal Lust auf eine dicke Pizza hast wirst du dir in den Arsch treten und vielleicht doch auf einen Salat ausweichen.

"Die anderen Aspekte des Abnehmens?" - Jawohl. Mit dem Joggen allein wirst du nicht abnehmen. Wie heißt es so schön?

"You can't outrun a bad diet" - oder "Du kannst deiner Ernährung nicht 'davonlaufen'".

Wieso das Joggen allein aber trotz allem nicht reicht.

Wie bereits oben erwähnt: Sport allein reicht leider nicht, um abzunehmen. Das wäre doch auch irgendwie zu schön, um wahr zu sein, oder?

Das wichtigste beim Abnehmen ist die Kalorienzufuhr. Kalorien rein vs. Kalorien raus. Einfache Mathematik, die wir alle aber irgendwie nicht verstehen wollen.

Dazu werde ich in kürze einen Artikel schreiben, da mir dieses Thema sehr am Herzen liegt.

Wie du mit dem Joggen trotz Übergewicht anfangen kannst.

Wenn ich - der wohl einst faulste & unmotivierteste Mensch - das geschafft habe, kannst du es auch schaffen. Das verspreche ich dir.

Im Prinzip ist es ganz einfach: Lad dir die App "Couch to 5K" runter und fang an, diesen Plan zu machen. Das habe ich, so wie tausend andere Menschen, benutzt, um mit dem Joggen anzufangen. Ein paar Monate nach Abschluss dieses (kostenlosen) Trainingsplans war ich in der Lage meinen ersten Halbmarathon zu laufen.

Wenn du mehr Input haben möchtest als diese paar Sätze (was ich durchaus verstehe) würde ich dir meinen Artikel "Laufen ohne Kondition? Kein Problem!" nahe legen. Dort gehe ich auf alle Aspekte ein, die dir dabei helfen können, mit dem Joggen trotz mangelnder Fitness anzufangen.


Kommentar verfassen

Weitere Beiträge


Teilen